Modellfliegerclub Lienz


RC - Flugmodelle
 

Berichte


Saisonabschluss des MFC-Lienz

Autor:  Claudia Scheiber aus Osttirol                             

So wie jedes Jahr im Herbst veranstaltete der Modellfliegerclub (MFC) Lienz auch heuer wieder sein traditionelles „Packlfliegen“.

LIENZ. Bei dieser Vereinsmeisterschaft geht es darum, mit Seglern bzw. Elektroseglern in vier Durchgängen (mit eigener Jugend- und Seniorenwertung) eine möglichst punktgenaue Landung zu absolvieren. Zuvor jedoch muss das Modell noch heil durch ein enges Tor ge­steuert werden. Da kann es schon einmal vorkommen, dass ein Flugzeug unliebsame Erfah­rungen mit den Torstangen macht. Namensgeber für diesen Wettbewerb ist das „Packl“, welches jeder Teilnehmer als Nenngeld gibt. Bei der Siegerehrung sucht sich der Pilot in der Reihen­folge der Wertung dann seinen Preis aus dem Paketberg aus. Die kleinste Distanz zwischen Messpunkt und Segler schaffte Fritz Dietrich mit unglaublichen 15 cm.
Sieger in der allgemeinen Klasse wurde Peter Dietrich, vor Herbert Dietrich und Christof Moser. Bei den Jugendlichen sicherten sich Manuel und Philipp Gomig die ersten beiden Plätze. Dritter wurde Mario Dietrich. In der Seniorenwertung siegte Karl Dalpra vor Anton Kellner und Walter Kozubowski.

Dieser Ziellandewettbewerb läutet das offizielle Ende der Flugsaison am Modellflugplatz ein. Der MFC-Lienz darf auch heuer wieder auf ein erfolgreiches und vor allem unfallfreies Jahr 2018 zurückblicken.
In den Wintermonaten wird natürlich auch weiterhin – je nach Witterung - fleißig trainiert, geflogen und gebaut.

 


Die beiden neuen Landesmeister Fritz (li.) und Peter Dietrich vom MFC-Lienz. Foto: Markus Kozubowski
Autor: Claudia Scheiber  aus Osttirol
 
                                       

Über gleich zwei Landesmeister durfte sich der Modellfliegerclub Lienz vor kurzem freuen. Die Brüder Fritz und Peter Dietrich schafften diese Meisterleistung innerhalb von einer Woche.

LIENZ. Die Landesmeisterschaft für Segelflugzeuge (Wettbewerbsklasse „RC-H2“ - Hangflug) wurde heuer im Juli in Sillian ausgetragen. Mit dabei waren auch mehrere MFC-Lienz Mitglieder. Einer konnte sich durchsetzen: Peter Dietrich errang den 1. Platz mit seinem Eigenbau-Segelflugmodell, vor Herbert Dietrich und Manuel Gomig (alle Piloten vom MFC-Lienz).
Fritz Dietrich nahm nur eine Woche später an der „Zillertaltrophy“ (einem internationalen Bewerb für Motorkunstflugmaschinen der Wettbewerbsklasse „F3A / RCIII“) teil. Auch er ließ alle Mitbewerber hinter sich und sicherte sich neben dem 1. Platz in der allgemeinen Klasse auch den Landesmeistertitel. Die Teilnehmer kamen aus Österreich und Deutschland, weshalb diese Landesmeisterschaft auch gleichzeitig als „Nationaler Wettbewerb“ gelistet wurde. Fritz Dietrich flog mit seiner Doppeldecker-Eigenkonstruktion, die er für Wettbewerbe selbst entwickelt und gebaut hat. MFC-Lienz Clubkollege Arne Hils wurde dabei Dritter in der Landesmeisterschaftswertung.



Die Geehrten: Heinrich Kleinlercher, Mario Sir, Karl Dalpra, Arne Hils, Obmann Michael Sussitz und Fritz Dietrich (v.l.)

MFC Lienz: Rückblick auf ein erfolgreiches Vereinsjahr
Autor: Claudia Scheiber aus Osttirol     

Im Debanter „Finale“ traf sich kürzlich ein Großteil der MFC-Lienz Mitglieder zur jährlichen Generalversammlung. Zu Beginn gedachte Obmann Michael Sussitz der drei verstorbenen Altmitglieder Leo Stanglechner, Carl Semrad und Toni Dietrich.

In seinem Jahresrückblick konnte der Obmann viel Positives berichten: So wurde der seit 1961 bestehende Modellflugplatz Lienz samt Clubhütte durch verschiedene kleinere Infrastrukturmaßnahmen und Arbeitstage weiter verbessert. Die vereinsinternen Veranstaltungen (u. a. Sommerfest, Törggelen, Packlfliegen, Weihnachtsfeier) erfreuten sich nach wie vor großer Beliebtheit.
Fliegerisch blickt der MFC-Lienz wieder auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück: Ohne Unfall wurden laut Flugbuch ca. 15.000 Starts am Platz absolviert, davon ca. 500 Seglerschleppflüge. Hinzu kommen noch die zahlreichen auswärtigen Teilnahmen der Lienzer Piloten an Wettbewerben und Schauflugveranstaltungen.
Auch im Wettbewerbsgeschehen konnten Piloten des MFC-Lienz tolle Erfolge feiern. Herbert Dietrich sicherte sich Landesmeistertitel in der Motorkunstflugklasse, Arne Hils holte den 3. Platz. Das jüngste Mitglied des MFC-Lienz, der 10-jährige Manuel Gomig, wurde sogar Vize-Landesmeister in der Klasse Segler-Hangflug.

Neuwahlen

Auf der Tagesordnung der Generalversammlung standen in diesem Jahr auch Neuwahlen. Der zum Teil neu besetzte Vorstand wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen. Obann bleibt weiterhin Michael Sussitz, als sein Stellvertreter fungiert Walter Kozubowski. Peter Dietrich als Kassier, Ingo Franz als sein Stellvertreter sowie Petra Dietrich als Schriftführerin und Herbert Dietrich als ihr Stellvertreter komplettieren den Vorstand.

Zahlreiche Ehrungen

Neben den vielen erflogenen Leistungsprüfungen konnte der Obmann mehrere Auszeichnungen des Österreichischen Aeroclubs an verdiente Mitglieder und Funktionäre überreichen. Karl Dalpra erhielt die Ehrennadel in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft.
Die Ehrennadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft wurde an Arne Hils, Heinrich Kleinlercher und Mario Sir überreicht. Dietrich Fritz bekam das Leistungsabzeichen in Gold verliehen.

 


2017



  • MFC-Lienz Obmann Michael Sussitz, Arne Hils, Manuel Gomig, Philipp Gomig, Obmannstv. Walter Kozubowski und Herbert Dietrich
  • Foto: Markus Kozubowski

MFC Lienz erfolgreich bei den Landesmeisterschaften!

Autor: Claudia Scheiber aus Osttirol

MFC-Lienz Pilot Herbert Dietrich konnte kürzlich bei der „Internationalen Zillertal Trophy“ in der Motor-Kunstflugklasse RC 3 bereits zum zweiten Mal hintereinander den Landesmeistertitel nach Lienz holen. Mit der Höchstpunktezahl in allen drei Durchgängen erzielte er auch in der Internationalen Klasse den 1. Platz.
Das Siegerflugzeug „Sensation“ ist eine Eigenentwicklung der Brüder Herbert und Fritz Dietrich, gemeinsam mit dem mehrfachen Modellflugweltmeister Gernot Bruckmann. Bruckmanns Flugvorführungen waren bereits mehrmals am Modellflugplatz in Lienz zu sehen.
Arne Hils, ebenfalls vom MFC-Lienz, erflog den ausgezeichneten 3. Platz in der Landesmeisterschaft. Seine Kunstflugmaschine „Osmose“ stammt auch aus der Werkstatt der Brüder Dietrich.

Die diesjährige Tiroler Landesmeisterschaft im Hangsegeln in der Klasse RC-H2 wurde in Sillian durchgeführt. Einer der jüngsten Mitglieder des MFC-Lienz – Manuel Gomig – errichte mit seinen erst 9 Jahren den hervorragenden 2. Platz. Sein Bruder Philipp Gomig folgte nur knapp dahinter als 4.


  



2016



  • Landesmeister Herbert Dietrich (li.) und Arne Hils (re.) mit ihren Elektro-Wettbewerbsmaschinen.
  • Foto: Markus Kozubowski

  Autor: Claudia Scheiber aus Osttirol

Herbert Dietrich ist neuer Kunstfluglandesmeister

FÜGEN/LIENZ. Kürzlich wurde in Fügen die Zillertal Trophy mit Landesmeisterschaft in der Modellflugklasse RC3 für Motorkunstflugmodelle ausgetragen.
Der Modellfliegerclub (MFC) Lienz wurde dabei vom langjährigen und international erfolgreichen Wettbewerbspiloten Herbert Dietrich sowie vom begeisterten Newcomer Arne Hils vertreten.

Von den gesamt 20 internationalen Teilnehmern konnte Herbert Dietrich den 3. Gesamtrang in der offenen Klasse und damit auch als bester Tiroler den Landesmeistertitel nach Lienz bringen. Für Arne Hils war es die erste Wettbewerbsteilnahme, nach fleißigem Training konnte er den 4. Platz in der Landeswertung erfliegen.

Beide Piloten verwendeten Hightech-Geräte mit Elektroantrieb, die von Fritz und Herbert Dietrich gebaut und mit aufwändiger Airbrush-Lackierung versehen wurden.
Beim Siegermodell „Sensation“ wurde eine Doppeldeckervariante mit zwei gegenläufigen Luftschrauben gewählt, die für das Pflichtfigurenprogramm konstruktive Vorteile bringt.

Mit einem ähnlichen Doppeldecker konnte sich auch Sohn Lukas Dietrich 2015 für die österreichische Nationalmannschaft zur Teilnahme an der Kunstflug-Weltmeisterschaft in Südafrika qualifizieren. Lukas schaffte in der Jugendwertung für Österreich den hervorragenden 4. Platz.